Mahler und Schubert

Tag Archives: wienerische Klangsprache

Mahler und Schubert

    Taschenphilharmonie: Mahler & schubert Mahler und Schubert – beide vertreten eine spezifisch wienerische Klangsprache. Ihre musikalische Verbindung über ein Jahrhundert hinweg tritt besonders ohrenfällig zutage bei der Gegenüberstellung der Rückert-Lieder (Fassung für Kammerensemble) und Mahler und Schubert, die beiden Vertreter einer spezifisch wienerische Klangsprache im Abstand von 100 Jahren werden im Januar-Konzert zueinander in Bezug gesetzt. Die Lieder Mahlers liegen alle in zwei originalen Fassungen vor: mit Klavierbegleitung und instrumentiert für Orchester. Für die Aufführung der Orchesterfassung der „Rückert-Lieder“ (darunter das berühmte „Ich bin der Welt abhanden gekommen“) forderte Mahler ausdrücklich einen kleinen Rahmen – zu intim war ihm der …